Verabschiedung von Mafred Simmer

Mit großer Trauer gedenken wir Fred.


Manfred war vielen von uns als der Hüttenwart der Reithütte in Molln bekannt, aber seine Arbeit für unsre Gruppe war viel weitreichender.


Er begann 1987 als GuSp Leiter und wechselte 1988 zu den CaEx. Im darauffolgenden Jahr war Fred für einige Monate Gruppenleiter und wurde 1990 RaRo- Leiter. Zu dieser Zeit gab es in Steyr keine RaRo- Stufe und Fred war entscheidend für den Aufbau dieser.


1996 übernahm er erneut für einige Zeit die Aufgabe des Gruppenleiters, bis er 1997 in unsere Gilde wechselte, deren Gildenmeister er bis 1999 blieb.


Er setzte sich auch stets für die Ausbildung unseres Leitungsteams ein und half den Leiter*innen wann immer man in darum bat.

Vielen unserer Leiter*innen wird Fred als verlässliche Hilfe in den Heimstunden in Erinnerung bleiben, in denen er sein umfangreiches Wissen in Outdoor- Aktivitäten und Erster Hilfe weitergab. Sein Engagement und seine Begeisterung prägte unsere Gruppe und ermöglichte vielen Generationen von Steyrer Pfadfinder*innen unvergessliche Erlebnisse.


Fred war auf zahlreichen Sommerlagern für Outdoor- Programme zuständig und ermöglichte den Kindern und Jugendlichen durch seine Ausbildung zum Wildnis-Führer (Erlebnispädagogische Ausbildung) nach IWV unvergessliche Erlebnisse mit Kajaks, Wanderungen und Erster Hilfe am Berg.


Die Rolle in unserer Gruppe, die er am längsten innehatte, war jedoch die des Hüttenwarts in Molln. Seit 1988 kümmerte sich Fred um den Erhalt und die Vermietung dieser und ohne ihn wird die Hütte nie mehr die selbe sein.

Manfreds Weg ist nun zu Ende. Wir verabschieden uns und danken ihm für all die Lektionen, die er uns beibrachte und mit denen er unser Leben bereicherte.

Gut Pfad und Ruhe in Frieden.


Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle